Pflegen mit Kopf, Hand und Herz

Berufsfachschule für Altenpflege der Stiftung Marienhospital

Spendenaufruf zur Bildungsveranstaltung "Leben mit Tod und Sterben

 20170308 121405 Schützende Hand - Kopie

Foto Jürgen Kothe © "Geben und nehmen" steht im Leben immer auf der Tagesordnung ganz oben.

Spendenaufruf zur Bildungsveranstaltung "Leben mit Tod und Sterben

in Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege"

Am Montag, den 11.02.2019 bis Samstag, den 16.02.2019 werden 15 Altenpflegeschüler/innen der Berufsfachschule für Altenpflege der Stiftung Marienhospital Papenburg mit- Schulleiter Jürgen Kothe, (Leitung der Veranstaltung),-und Diplom-Theologe und Schulseelsorger, Heinz-Günther Nee auf die Nordseeinsel Spiekeroog fahren um sich eine Woche mit einem Tabuthema in der Gesellschaft auseinandersetzen.

Ein außergewöhnlicher Lernort mit einem individuellen Lehrplan steht auf dem Programm im ev. Jugendhof Spiekeroog.

Das Thema Tod und Sterben wird lernfeldübergreifend als ganzheitliche Konzeption, welches im Lehrplan der Berufsfachschule eingebunden ist, als optionales Lernangebot vermittelt.

Bereits seit 25 Jahren wird dieses Unterrichtsangebot erfolgreich durchgeführt.

Diese beispiellose Veranstaltung lebt u. a. auch von Spendengeldern, denn diese Lehrveranstaltung ist von dem Teilnehmer gesondert zu bezahlen.

Innerhalb der Woche gehen wir verschiedenen Themen und Fragestellungen nach u.a.: Was verbindet uns mit dem Thema „Leben und Tod ?“ Was bedeutet Sterben für mich; welche Wünsche, Erwartungen und Ängste löst es bei mir aus; gibt es bereits Erfahrungen mit Sterbeerlebnissen. Wie gehe ich mit den Gefühlen im Umgang mit Sterbenden und Trauernden um. Aber auch die Auseinandersetzung mit Abschied, Trauer und Trauernden hat seinen Platz bei dieser besonderen Lehrveranstaltung.

"Sie ist sozusagen eine Art „ Lebensschule“, so Schulleiter Jürgen Kothe.

Zur Sicherstellung unserer Arbeit ist Ihre finanzielle Unterstützung sehr hilfreich und willkommen. So leisten Sie mit Ihrer Spende beispielsweise einen wertvollen Beitrag und unterstützen die Durchführung einer Bildungsreise dieser Art.

Wie können Sie unsere Arbeit unterstützen? Sie können entweder eine einmalige Geldspende zugunsten der Berufsfachschule-Altenpflege- tätigen oder einen Dauerauftrag einrichten.

Wenn Sie also diese Bildungsreise mit einer Spende unterstützen möchten, so würden wir uns sehr freuen. Da die Schule in einer Trägerschaft der Stiftung Marienhospital befindet können Sie, auf Wunsch, eine Spendenquittung ab 20 Euro für die Vorlage beim Finanzamt erhalten.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Jürgen Kothe, Schulleiter.

Unser Spendenkonto lautet:

Einzelspende oder Dauerspende monatlich etc.:

Sparkasse Emsland

IBAN: DE42 2665 0001 0000 0144 64

SWIFT-BIC: NOLADE21EMS

mit Zusatz „Spende Spiekeroog“ oder Sonstiges

weitere Informationen erhalten gerne Sie vom :

Schulleiter Jürgen Kothe

EmailNachricht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: 04061-3030 oder 66 93 04

 Weitere Bilder Quellen:

  • Jugendhof Spiekeroog

            https://www.google.com/search?client=firefox-b&q=Jugendhof+Spiekeroog